http://vimeo.com/channels/zerofivetwelve copyright by 0512

BASIC HYBRID

Zielsetzung der Installation BASIC HYBRID ist das Verknüpfen von technologischen, biologischen und ethischen Fragestellungen. Zwei Formen belebter Materie werden auf direkte Art miteinander verbunden, der Baum lässt das Herz schlagen. Die im Kern grundlegende Verbundenheit aller Lebensformen tritt zutage.

Am Zitronenbaum gewachsene Früchte werden als Energielieferant zum Antrieb eines hydrostatisch mit Nährlösung perfundierten Säugetierherzens eingesetzt. Das galvanische System unter Einsatz von Magnesium und Kupfer als Elektrodenmaterialien und der Zitronensäure als Elektrolyt liefert den elektrischer Strom, Parallelschaltung von jeweils 3 solcher in Serie verbundener Zellen ermöglicht über einen mitversorgten Niedervolt-IC-Taktgeber die Stimulation von Herzen beliebiger Größe. Grundsätzlich wird ein Organ verwendet, das, bedingt durch die auf Übereinkünften beruhenden Belange der Gesellschaft (medizinische Forschung, Ernährung, Verkehr etc) ohnehin verfügbar ist. Das Dokumentationsvideo zeigt ein Mäuseherz während eines medizinischen Experimentes. Die gesamte Versuchsanordnung ist bezüglich der Parameter Haltbarkeit und Art des Präparates sowie Taktung flexibel. Die entstandene hybride und kinetische Skulptur ist energieautark.
Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kardiologie, Medizinische Universität Graz unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Burkert Pieske.